Samstag, 13. September 2014

Wieder daheim

Seit gestern nachmittag sind wir wieder daheim. Es war eine super schöne Reise und doch haben wir uns auch gefreut wieder nach Hause gekommen. Wir schauen gespannt auf die nächste spannende Woche:
Ronja kommt am Dienstag in die Schule, ich erfahre am Montag was ich im kommenden Schuljahr unterrichte und wann meine unterrichtsfreien Tage sind, Lotta geht wieder in den Kindergarten und Chrissi in die Arbeit. Damit wir diese erste Woche irgendwie rocken, was ohne Mittagsbetreuung und dem Kanadaaufenthalt meiner Eltern fast nicht machbar ist, kommt Christians Mama um uns zu unterstützen.
Es bleibt also alles spannend und jetzt muss noch gewaschen und geräumt werden, damit nächste Woche alles perfekt ist!
Ich blogge dann entsprechende Bilder. Dank des neuen Apps ist das ja ganz einfach geworden, nur das schreiben geht mit Laptop noch besser ;-)
Schönes Wochenende!!

Mittwoch, 10. September 2014

Fano





Fano

Letzter Tag am Meer. 

Auf dem Weg begegnet uns eine Biberfamilie 

Christian wird noch schön gemacht für Ronjas ersten Schultag :-).



Dienstag, 9. September 2014

Wieder in Ancona

Mit 4 Stunden Verspätung in Ancona angekommen. Es staut sich. Wir wollen endlich raus!!!!! 

Samstag, 6. September 2014

Hier bleiben wir

Nix Gliki. Hier am Meer ist so schön da bleiben wir noch eine Nacht. (und ich kann noch Stefans albanisches Handy leersaugen). 

Gleich kommt ein Gewitter, also schnell noch baden und Holz sammeln. 





Freitag, 5. September 2014

Wieder in Griechenland

Stehen jetzt wieder in Griechenland, am Strand direkt an der albanischen Grenze und hören laut albanische Discomusik. Super!!


Sarandë

Letzter Stop in Albanien in Sarandë. Lecker gegessen, Geld für Sprit geholt und noch einmal eingekauft. Jetzt geht's weiter nach Griechenland. Schön wars in Albanien. Wir kommen wieder! Hoffentlich zusammen mit M. !



Mittwoch, 3. September 2014

Wieder am Logara Strand

Nach 3 Nächten am Osum Canyon und der Bekanntschaft einer super netten Familie aus Innsbruck sind wir wieder aufgebrochen zum Meer. Nach einer spannenden Fahrt über den Logara Pass mit Sichtweiten unter 2 m und starkem Wind kamen wir noch im trockenen am Montag 1.9. am Logara Strand an. Hier begann unser Urlaub vor 2 Wochen. In der Nacht ging dann fast die Welt unter. Das Gewitter war so heftig, dass wir sogar aus dem Dachzelt ausziehen mussten. Wahnsinn. 
Gestern hat es dann den ganzen Tag geregnet. Ronja fands super, den ganzen Tag vorgelesen bekommen und im Laster abhängen. 
Heute ist es wieder schöner aber nicht mehr richtig heiß. 
Morgen wollen wir wieder nach Griechenland einreisen und uns dort am Strand einen Platz suchen.