Montag, 31. August 2015

Albanien Teil 2

Wir sind wieder in Albanien, wieder am Meer. Aber mal wieder der Reihe nach. Nachdem wir uns von Team Susi und Rainer (mal wieder) getrennt haben sind wir nach Olymbiada, ein kleines Fischerdorf an der Ostküste von Chalkidiki, gefahren. Dort haben wir am Hafen übernachtet und sind Essen gegangen (auch mal wieder :-) ). 
Von dort sind wir dann quer durch Griechenland in die Berge oberhalb von Ioanina gefahren nach Papingo Mikro, zu einem der schönsten Süßwasserbadeplätze Griechenlands. 



Von dort sind wir dann heute früh ganz gemütlich in Richtung Albanien gefahren und haben am "Blue Eye" gestoppt bei Siry Kalter. Einem Loch aus dem Wasser aus 70 m Tiefe herausströmt.  Da es sehr heiß war, fast 40 Grad, waren die 10 Grad Wassertemperatur super angenehm. 

Jetzt stehen wir in Borsh am Strand, zusammen mit Rosie Rolls und Besatzung und einer netten Familie aus Spikeroog mit Landrover unterwegs nach Kapstadt. 



Und ja, yippieh, die albanische Handykarte geht noch! Das 1 GB in Griechenland war nämlich schon lange verbraucht. 






Freitag, 28. August 2015

Essen bei Sarti





Blick auf Athos

Heute früh sind Ramonsters los zum Flughafen um Ramon wegzubringen. Wir sind zusammen mit Team Susi und Rainer 35 km weiter auf die andere Seite des Fingers nach Sarti gefahren. Hier werden wir heute Essen gehen und morgen alleine weiter fahren. Nächste Ziele sind Olympiada, Aristotelespark und dann zurück in Richtung Westen in die Berge zur Vikosschlucht. Von dort planen wir nochmal nach Albanien zu reisen um dann nöchsten Donnerstag 3.9. die Fähre nach Ancona zu erwischen. 




Samstag, 22. August 2015

Chalkidiki, Sithonia


Haben jetzt einen netten Platz gefunden, wo wir die nächsten Tage stehen werden. Strand, Meer, Felsen, Sand und Süßwasser bei Sithonia. Zusammen mit Ramonsters und Tobi, Simone und Luca im Feuerwehr 508.




Heute und gestern war es etwas bewölkt, was aber ganz angenehm ist, da es dann "nur" 30 Grad hat. 





Donnerstag, 20. August 2015

Chalkidiki

Endlich sind wir in Griechenland. 9 Länder in nicht mal drei Wochen. 
Leider habe ich meine deutsche SIM Karte verloren. Bin dafür aber vorrübergehend griechisch mobil :-)



Sonntag, 16. August 2015

Treffen mit Ramonsters :-)



Grenze zu Mazedonien

Leider konnten wir jetzt doch nicht die Drin Strecke fahren, da sie unpassierbar ist. Treffen uns jetzt gleich mit den Ramonsters an der albanisch-mazedonischen Grenze. Danach gibts wahrscheinlich kein Internet bis Griechenland. 
Dreimal hat Christian Schildkröten von der Strasse gerettet. Einmal kam er zu spät...

Da sind wir gerade. 

Pizzaessen in Maquellare. 11 km vor der Grenze. Wir müssen die letzten LEK noch loswerden. Mmh, lecker!!




Samstag, 15. August 2015

Auf dem Weg zur Drin/Kukës

Eigentlich wollten wir endlich mal zwei Tage an einem Platz bleiben. Aber der Reihe nach.

Vorgestern sind wir vom Shkodrasee endlich (!) ans Meer gefahren. An das Kap Rodonit. Die Kids sind ganz glücklich und verlassen das Meer kaum noch. Heute sind unsere Freunde mit der Susi (beige-gelber Rundhauber) und Rainer im Toyota nun weiter in den Norden zur Komani Fähre gefahren Irgendwie haben wir beschlossen dieses Erlebnis auf ein anderes Mal zu verschieben und noch am "Hippie-Strand" am Meer zu bleiben. 

Und dann sind wir gestern Abend innerhalb von 10 Minuten "geflohen", da ein dermaßen heftiges Gewitter mit Sturm losging, dass Lotta fast von einem herumfliegenden Sonnenschirm erschlagen wurde. Bei Regen wären wir dort aufgrund der steilen Erdstrasse nie mehr weggekommen. Also ab in den Laster nur mit Badehosen und los genau zwei Minuten bevor es in Strömen zu Regnen begann und es abwechselnd schwarz war und taghell durch heftigste Blitze. Nachts durch Albanien fahren ist besonders spannend, da die Autos oft ohne Licht fahren und überall plötzlich Tiere wie Esel, Kühe, Schafe und Menschen auftauchen. 

Jetzt stehen wir auf einem superfemütlichen ;-) Schnellstraßen-Wohnmobil- Stellplatz und brechen gleich auf (8 Uhr im Urlaub!!) um bei Kukës Patrick, Rose und Kids zu treffen um die schöne Offroadstrecke an der Drin zu fahren. 

Mal sehen ob es da Internet gibt.  
Habe jetzt übrigens eine albanische Karte drin mit 5 GB Internet. Fett!


Offenes Dachzelt ist prima!!

Freitag, 14. August 2015

Albanien

Seit gestern sind wir in Albanien. Eingereist über das Vermosh Tal und jetzt am Skodra See. Vermosh war super schön. Letzte Nacht standen wir sehr schön am Fluss. Heute aus Zeitgründen auf einem schnieken Campingplatz am Skodrasee. Dann sind wir auch gleich noch fett Essen gewesen. Morgen peilen wir nach einer kleinen Planänderung das Meer hinter Shkodra an. 

Nationalpark in Montenegro. Super schön!!




Vermoshtal


Suchbild :-)




Sonntag, 9. August 2015

Mostar

Heute sind wir in die Touriwelt von Mostar eingetaucht. Erinnert sehr an Venedig an Ostern. 
Vorher waren wir noch schön baden. Laster ist voll zerkratzt aber der Platz war gut :-). 


Samstag, 8. August 2015

Stausee Pamsko Jezerzo bei Prozor


Heute haben wir uns die Festung, die Gruftkirche und den Wasserfall von Jajce angesehen. Dann gabs noch Hamburger und Cevapcici und Eis und weiter ging es  in Richtung Mostar. Jetzt stehen wir an einem Stausee und essen gleich Risotto und genießen das Leben. 

Gemütlich am Morgen am Steg. 

Männer müssen kochen ;-)


Drachensteigen geht auch prima. 



Freitag, 7. August 2015

Kurz vor Jajce

Stehen am See kurz vor Jajce und gleich gibts Essen. :-) Waren heute schon an einem Fluss baden und haben die Festung von Bosanska Krupa angesehen. 










Donnerstag, 6. August 2015

Bosnien und Herzigowina Tag 1

Heute sind wir zusammen mit Sabine, Nickl und Emil nach Bosnien eingereist. Der Grenzübergang war problemlos, die Bosnier sehr nett. Jetzt stehen wir an der Una, haben gemeinsam mit den meisten anderen am Camp Gulasch bekommen und einen guten Rotwein. 



Mittwoch, 5. August 2015

Kroatien Kamp Slapic


Angekommen in Kroatien und Treffen mit der "Susi". 

Auf gehts nach Kroatien

Nach 3 super schönen Tagen im Kamp Nadiza geht es jetzt weiter zum Treffen mit Sabine und Nickl in Duga Resa kurz vor Zagreb in Kroatien. 
Kamp Nadiza ist ein dermaßen entspannter toller Campingplatz mit sehr netten Leuten, Art Workshop für die Mäuse, erlaubtem Lagerfeuer, Badefluss... Hier kommen wir wieder her!!

Samstag, 1. August 2015

Erster Stopp: Slowenien

Endlich Urlaub. Wir stehen auf einem Campingplatz an der Nadiza. Hier bleiben wir erst mal ein paar Tage zum Ankommen.